Orthomol Immun bei Gürtelrose

Die Wirkung von Orthomol Immun bei Gürtelrose

Ein intaktes Immunsystem kann die Varizella-Zoster-Viren die Gürtelrose hervorrufen unterdrücken. Diese Immunität lässt vor allem bei älteren Menschen mit der Zeit nach. Jüngere Erwachsene und Kinder erkranken ebenfalls an Gürtelrose. Die Begründung liegt in einem schwächelnden Abwehrsystem. Das Nahrungsergänzungsmittel Orthomol Immun bei Gürtelrose sorgt für eine Stärkung des Immunsystems. Es führt dem Körper wichtige Vitamine und Spurenelemente zu, die einen positiven Beitrag zur Abwehr von Krankheiten leisten.

orthomol-immun

 

Stärkung des Immunsystems bei Gürtelrose

Die Einnahme von Orthomol Immun bei Gürtelrose stärkt das Immunsystem in seinen verschiedenen Funktionen. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält Vitamine und Spurenelemente, die das körpereigene Abwehrsystem benötigt, um im Krankheitsfall aktiv gegenzusteuern. Von den sogenannten immunspezifischen Mikronährstoffen nehmen viele Menschen keine ausreichende Menge über die Nahrung auf.

Vor allem bei Erkrankungen wie der Gürtelrose greifen Erreger das für die Immunität verantwortliche Abwehrsystem des Körpers an und schwächen es. Ein intaktes Immunsystem sorgt dafür, dass der Herpes Zoster gar nicht erst ausbricht. Daher eignet sich Orthomol Immun zur Vorbeugung von Infektionen. Während des Krankheitsverlaufs der Gürtelrose trägt das Nahrungsergänzungsmittel zu einer besseren und schnelleren Heilung bei. Es ersetzt keine krankheitsspezifischen Medikamente.

 

Was ist Orthomol Immun?

Orthomol Immun ist ein diätetisches Nahrungsergänzungsmittel, das die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers stärkt. Es wirkt einem geschwächten Immunsystem in krankheitsbedingten Situationen entgegen und gleichzeitig vorbeugend.

Die Gründung des Unternehmens Orthomol fand im Jahr 1991 im nordrhein-westfälischen Langenfeld durch den 2009 verstorbenen Dr. Kristian Glagau und Dr. Hans Dietl statt. Orthomol Immun gehörte zu den ersten Produkten, die das Unternehmen herstellte und verkaufte. Es enthält eine Kombination verschiedener für das Immunsystem relevanter Mikronährstoffe in Form von Vitaminen und Spurenelementen.

 

Orthomol Immun ist als Packung mit Tagesportionen in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich:

  • als Trinkfläschchen, eine Jodtablette und eine Folsäure-Tablette,
  • als Granulat zum Auflösen in Wasser,
  • als zwei Kapseln und vier Tabletten,
  • als Direktgranulat zum Einnehmen in den Geschmacksrichtungen Menthol-Himbeere und Orange

Einmal täglich nehmen Anwender ihre Tagesportion Orthomol Immun zu oder nach einer Mahlzeit ein. Der Konsum des Nahrungsergänzungsmittels beugt Erkrankungen vor. Einen begrenzten Zeitraum für die Anwendung gibt es nicht.

 

Wirkungsweise von Orthomol Immun

Bei Orthomol Immun handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, nicht um ein Medikament. Es enthält verschiedene Vitamine, Spurenelemente und weitere pflanzliche Bestandteile. Darunter befinden sich neben Vitamin A, C, D, E und den B-Vitaminen beispielsweise Zink, Kupfer, Selen, Folsäure, Jod, Mangan, Biotin und Niacin. Sie alle sorgen für eine optimale Arbeit des Immunsystems.

Zink ist für die Zellteilung zuständig. Es ist wichtig für die Funktion des Abwehrsystems, da sich die Immunzellen bei einer Infektion schnell teilen, um aktiv zu werden. Vitamin A sorgt für die Zellspezialisierung. Die Vitamine C, E und B2 sowie Kupfer, Selen, Zink und Mangan wirken oxidativem Stress entgegen. A und B2 und die Spurenelemente Biotin und Niacin sorgen für den Erhalt der normalen Schleimhäute.

Orthomol Immun stellt eine Ergänzung zu den Nährstoffen dar, die die Anwender bereits mit den Mahlzeiten aufnehmen. Es enthält speziell die Mikro-Nährstoffe, die der Körper benötigt, um eine intakte Funktion des Immunsystems sicherzustellen. Die Einnahme dient der Vorbeugung von Krankheiten und der Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Vor- und Nachteile von Orthomol Immun bei Gürtelrose

Die Vitamine und Spurenelemente, die Orthomol Immun beinhaltet, nimmt der Körper auch mit ausgewogener und abwechslungsreicher Nahrung auf. Vielen Menschen fällt es schwer, sich gesund zu verköstigen und alle wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge zu sich zu nehmen. Orthomol Immun stellt hierfür eine geeignete Nahrungsergänzung dar, die eine ausgewogene Ernährung jedoch nicht zu ersetzen vermag.

Das Immunsystem von Personen, die an Herpes Zoster erkranken, ist häufig nicht intakt. Es weist Schwächen auf. Orthomol Immun bei Gürtelrose unterstützt es und hilft, schneller zu genesen. Da es sich nicht um ein Medikament, sondern um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt, lässt sich seine Wirkung nicht eindeutig belegen. Die Zulassung von nahrungsergänzenden Mitteln ist ohne diesen Nachweis möglich.

Orthomol Immun stellt weder ein Mittel gegen Gürtelrose dar noch ersetzt es die ärztliche Behandlung der Erkrankung. Die sinnvolle Ergänzung der Ernährung führt, dem Körper wichtige immunspezifische Mikro-Nährstoffe zu. Besser eignet sich die Aufnahme der Vitamine und Spurenelemente durch Lebensmittel. Es ist jedoch nicht jedem möglich, diese in ausreichender Menge allein durch die Nahrungsaufnahme sicherzustellen.

 

weiterführend:

http://www.orthomol.com/de-de/produkte/orthomol-immun

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/immunsystem-welche-medikamente-staerken-die-abwehrkraefte-a-996525-2.html

(Bildlizenz und Markenrechte: Bilder und Neamensrechte von Orthomol Immun liegen bei orthomol)

► Letzte Aktualisierung am