Wie lange dauert eine Gürtelrose?

veröffentlicht von

Die Dauer der Gürtelrose ist abhänging vom Gesundheitszustand des Betroffenen, vom Zeitpunkt der ersten Behandlung und verschiedenen Risikofaktoren. Eine ärztliche Behandlung ist zwingend notwendig da die Gürtelrose, besonders bei älteren oder vorbelasteten Patienten schwere Komplikationen hervorrufen kann. Eine Gürtelrose dauert 2 bis 4 Wochen – vom Auftreten der ersten sichtbaren Symptome bis zum endgültigen Abklingen des  des bläschenförmiger Ausschlag.

 

Auswirkungen auf die Dauer der Gürtelrose

veröffentlicht von: Med. Anna Nilsson,

Grundsätzlich erkranken überwiegend Personen an Herpes Zoster, die bereits die Windpocken hatten und somit Zoster-Viren in sich tragen. Je nachdem, wie schwer die Erkrankung mit dem Virus ausfällt und wie schnell die Behandlung beginnt,  dauert der Prozess bis zum Abklingen der Symptome.

Gürterose

Gürtelrose ist die Folgeerkrankung der Windpocken

 

Mit effektiver Behandlung die Dauer begrenzen:

Die erste Priorität bei der Gürtelrose hat das schnelle medizinische Einschreiten. Die Therapie beinhaltet sowohl das Bekämpfen der Ursache als auch eine Linderung der akuten Beschwerden. Diese äußern sich regelmäßig in Form der charakteristischen Ausschläge und erheblicher Schmerzen an den entzündeten Nervensträngen.

Dabei ist wichtig, dass die Diagnose frühzeitig ergeht, damit die Entzündung nicht voranschreitet. Weiterhin erzeugt die Gürtelrose im Anfangsstadium Fieberschübe und ein starkes Krankheitsgefühl. Für die Diagnose legt der Mediziner den Betrachtungs-Schwerpunkt auf den Rumpf sowie die Extremitäten. Teilweise betrifft der Hautausschlag den Hals und die Bauchseiten. Bei einer Zweitinfektion mit den reaktiven Viren entstehen aus dem Hautausschlag Bläschen. Diese bergen das größte Ansteckungs-Potenzial für Außenstehende.

 

Dauer bis zum Ausbruch von Windpocken oder Gürtelrose

Die Inkubationszeit für die Erstinfektion mit dem Virus bis zum Ausbrechen der Windpocken beträgt 14 bis 30 Tage. Bei der Reinfektion in Form der Gürtelrose dauert der Vorgang circa 10 Tage. Die Behandlungsdauer der Gürtelrose variiert mit der Art der Behandlung.

 

Dauer der Behandlung der Gürtelrose

Am effektivsten und intensivsten verläuft eine Behandlung mit antiviralen Mitteln. In diesem Fall dauert die Gürtelrose bei ansonst gesunden Personen maximal vier Wochen.

Weiterhin erhält der Patient Schmerzmittel. Auch nach den typischen Symptomen, wie dem Ausschlag, halten die Schmerzen oftmals noch länger an. Im schlimmsten Fall dauert die sogenannte Zoster-Neuralgie bis zu einigen Jahren. Um die Beschwerden zu minimieren, greift der Patient während der Behandlungsdauer auf ergänzende Maßnahmen zurück. Kühlende Umschläge und eine sorgfältige Hautpflege helfen gegen die Gürtelrose.

Wie gezeigt, kommt es für einen optimalen Behandlungserfolg auf die frühzeitige Einnahme von Anti-Viren-Mitteln an. Diese töten die Viren nicht, sondern zerstören ihre Funktionen von innen. Im Fall von Personen mit einem schwachen Immunsystem erfordert die Situation die Gabe anderer Mittel. Dies ist insbesondere bei Schwangeren und Krebskranken der Fall. Die Gesamtdauer der Gürtelrose verlängert sich. Bei Folgeerkrankungen und Reinfektionen verzögert sich der Heilungsprozess ebenfalls. Im Regelfall ist der Patient nach wenigen Wochen beschwerdefrei.

 

weiterführende Informationen zur Dauer der Gürtelrose:

Die Krankheitsdauer bei Gürtelrose durch eine vorbeugende Impfung verringern

Zostavax: Erster Impfstoff bei Gürtelrose – im Ärtzteblatt lesen

== Fachautor dieses Artikels ==

Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Informationen überarbeiten!Einige Informationen fehlen noch!Hat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (38 Bewertungen, Durchschnitt: 3,76 von 5)