Magnesium bei Gürtelrose

Die Wirkung von Magnesium bei Gürtelrose in der Naturheilkunde

Gerade in der Akutphase der Gürtelrose sollten Sie Magnesium zusätzlich einnehmen, denn es kann in vielen Fällen die Schmerzen entscheidend lindern, aber auch die Muskelfasern und Nervenfasern stärken, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Ebenso hilfreich ist eine Umstellung auf eine vitaminreiche und magnesiumreiche Ernährung. Sprechen Sie mit Ihrem Hautarzt über mögliche homöopathische Wirkstoffe und setzen diese ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung ein, um Magnesium bei Gürtelrose gezielter einzusetzen und den Heilungsverlauf zu beschleunigen.

 Magnesium bei Gürtelrose

Magnesium Wirkung bei Gürtelrose – Urheber: wavebreakmediamicro / 123RF.com

 

 

Was bewirkt Magnesium bei Gürtelrose?

Treten zum Beispiel chronische Schmerzen ohne eine körperliche Ursache auf, variiert die Schmerzwahrnehmung. Bestenfalls erreicht der gezielte Einsatz hochdosierter Vitalstoffe eine merkliche Verbesserung. Neben der Gürtelrose kann Magnesium

  • Kopfschmerzen,
  • Migräne,
  • Arthritis,
  • Rückenschmerzen,
  • Tumorschmerzen und
  • Nervenschäden lindern.

Die Einnahme von Magnesium führt zu einer Entspannung der Muskeln. In diesem Zusammenhang ist oftmals von einer Dosis von 400-600 mg die Rede.

 

 

Magnesium-Präparate:

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2

 

 

Der Einsatz von Magnesium bei starken Schmerzen

Leider ist in der heutigen Zeit ein gravierender Mangel an Magnesium weit verbreitet. Ausgelaugte Böden und chemische Einflüsse scheinen eine der Hauptursachen zu sein. So verbessert Magnesiumchlorid nicht nur die Haut, sondern schützt auch vor Karies und Zahnstein. Zudem wirken Sie über die Einnahme von Magnesium Verkalkungen von Leber, Nieren und Lunge entgegen.

Essenzielle Mineralstoffe werden folgerichtig in der Schmerzbekämpfung eingesetzt, wobei die Vitalstoffe unterschiedlich in Bezug auf die Beschwerden helfen. Gerade wenn im Zusammenhang mit chronischen Schmerzen oder Hauterkrankungen ein Mangel der Vitamine und Vitalstoffen festgestellt wurde, sollte dieser schnellstmöglich ausgeglichen werden, um auf lange Sicht eine Verbesserung zu erzielen.

 

Naturheilkundliche Behandlung von Gürtelrose

Die Hauterkrankung Gürtelrose wird auch als Herpes Zoster bezeichnet, da sie ausgehend von dem Herpes Virus auftritt. Die eigentliche Bezeichnung der Gürtelrose basiert auf die gürtelförmig verlaufenden Bläschen, die sich entlang der betroffenen Nervenstränge über den Körper hinweg vorwiegend im Bereich der Hüfte zeigen. Die Ursache für Gürtelrose ist in den Windpocken zu suchen, denn wer einmal diese Kinderkrankheit durchlebt hat, wird über ein Leben lang die inaktiven Viren im Körper mit sich tragen.

Gerade in der Anfangsphase ist nicht nur Magnesium, sondern auch Sulfur das geeignete homöopathische Mittel, denn es treibt den Prozess der Bläschenbildung voran. Leider kann der Zustand des brennenden Gefühls auf der Haut und der Druckschmerzen über mehrere Monate anhalten. Direkt in der Akutphase sind aus den anfänglichen kleinen Hautbläschen eiter- und wassergefüllte Blasen geworden, die vorwiegend homöopathisch mit Cantharis behandelt werden. Anagallis arvensis gilt in diesem Bereich als Zaubermittel der Naturheilkunde.

 

Schüssler Salze und Magnesium bei Gürtelrose

Achtung: Der Inhalt der Bläschen ist infektiös. Wenn sie aufgekratzt werden, wird sich der Juckreiz weiter intensivieren. Die naturheilkundliche Therapie empfiehlt Magnesium, Schüssler Salze und Bachblüten. Mit dem Magnesium Phosphorium oder dem Schüssler Salz Nummer 7 behandeln Sie die Erkrankung direkt im Nervensystem. Magnesium ist tatsächlich eines der elementaren Bestandteile wenn es um die Nervenbahnen geht. Es wirkt sich besonders positiv auf durchdringende Nervenschmerzen aus.

In besonderen Akutfällen und bei starken Schmerzen verschreiben Therapeuten mitunter die heiße 7. Darunter ist ein wohltuendes heißes Getränk zu verstehen, das sich aus 10 Stück Schüssler Salz Nummer 10 in einem einem Achtel Liter gekochten Wasser auflöst und schluckweise ganz langsam getrunken wird. Bestenfalls wird eine Kombination direkt auf das betroffene Hautareal aufgetragen. Doch nicht nur über Magnesium, sondern auch über eine gesunde und durchdachte Ernährung, kann der Heilungsprozess vorangetrieben werden.

 

Vitamine und Magnesium: gezielte Ernährung bei Gürtelrose

Da auch Vitamin C eine positive Wirkung auf das Immunsystem und die Genesung hat, sollten

  • Paprika,
  • Grünkohl und
  • Brokkoli, aber auch
  • Zitrusfrüchte und
  • Beeren

 

auf dem Speiseplan eine bedeutende Rolle einnehmen. Reduzieren Sie den Konsum tierischer Produkte und greifen zu hochwertigen Ölen, wie Olivenöl, Leinöl oder Hanföl. Im Grunde genommen sollten Sie von allen Lebensmitteln, die das Immunsystem schwächen, Abstand nehmen.

  • Raffinierter Zucker,
  • Chips,
  • Fettige Produkte und
  • Weißmehl sowie
  • industrielle Fertigprodukte

gehören in diese Gruppierung. Frische Knoblauchzehen oder zwei dünne Scheiben Ingwer am Tag hingegen sind für jedes Immunsystem eine Wohltat.

Tipp:
Gürtelrose gilt als eine äußerst unangenehme Erkrankung, die bei all denen auftritt, die in der Kindheit unter Windpocken gelitten haben. Die dafür verantwortlichen Viren lauern ein Leben lang inaktiv im Körper auf ihren Einsatz, bevor sie unvermittelt die Infektion auswirken. Jeder Patient hat die Möglichkeit, gegen diese Herpesinfektionen auf der Haut und die brennenden Schmerzen vorzugehen. Auch wenn Naturheilkunde und Homöopathie nie die Schulmedizin ablösen werden, erzielen Vitamine und Magnesium überraschende Ergebnisse. Wir führen die Behandlung, die natürlichen Gegenmittel und Ursachen in diesem Beitrag aus, um Ihnen bei der natürlichen Behandlung unangenehmer Hautausschläge und Infektionen weiterzuhelfen.

 


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
Informationen überarbeiten!Einige Informationen fehlen noch!Hat mir gefallen - aber nicht richtig geholfen!Hat mir geholfen und gut gefallenArtikel hat mir sehr gut gefallen (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)


Redaktions Tipp:

Zostex

Zostex gegen Gürtelrose und Herpes

Das Medikament Zostex bei Herpes Zoster Zostex stellt eine gegen „Herpes simplex Typ eins“ und die Varizella-Zoster-Viren wirkende Arznei dar. […]
x
Gürtelrose Buch Ratgeber

Gürtelrose Buch Ratgeber